Alle guten Dinge sind drei: Als wäre die Adresse für das Block House in München vorbestimmt gewesen, wird Anfang 2023 am Rindermarkt 5, einen Steinwurf vom Marienplatz entfernt, ein neues Restaurant der Steakhauskette eröffnen. Es handelt sich um einen der ältesten Straßenzüge Münchens, der als Ruhepol inmitten der Altstadt empfunden wird und an dem sich traditionsreiche Unternehmen sowie Einzelhandelsgeschäfte angesiedelt haben. Damit können sich die Münchner Gäste über das dritte Block House neben den Restaurants im Elisenhof gegenüber des Hauptbahnhofes und an der Leopoldstraße freuen.

„Der Rindermarkt ist ein beliebter Platz im Zentrum der Altstadt. Der erfrischende Brunnen, der von Rinder-Statuen geziert wird, erinnert an die Geschichte des Münchener Viehmarkts und gilt als Treffpunkt für Jung und Alt. Wir freuen uns, dass wir mit dem neuen Block House an die lange Geschichte der Rinderzucht anknüpfen und unsere Münchner Gäste in einem weiteren Restaurant begrüßen dürfen“, sagte Thomas Harms, Bereichsleiter bei Block House Restaurantbetriebe AG.

Auf der 500 Quadratmeter umfassenden Erdgeschossfläche werden voraussichtlich ab Frühjahr 2023 zarte Steaks, knackfrische Salate, Baked Potatoes und das original Block House Brot serviert werden.

Mit mehr als sechs Millionen Gästen jährlich gehört der Steakexperte Block House zu den Spitzenreitern der Marken-Gastronomie. Insgesamt betreibt das Unternehmen aktuell 54 Block House Restaurants, davon 43 in Deutschland und 11 im europäischen Ausland. Die Block House Restaurantbetriebe sind Teil der 1968 von Eugen Block gegründeten Block Gruppe mit Sitz in Hamburg.

Bildmaterial zum Download

Download Bildmaterial

Bildunterschrift: Thomas Harms, Bereichsleiter Block House Restaurantbetriebe AG, und Anton Kumar, Betriebsleiter im neuen Block House am Rindermarkt.

Photo Credit: Block House